Browsed by
Schlagwort: Bayern

Brandschutznachweis: Eine wichtige Bauvorschrift

Brandschutznachweis: Eine wichtige Bauvorschrift

Bei der Errichtung von einem Gebäude müssen natürlich eine Vielzahl an Bauvorschriften eingehalten werden. Hierbei spielt natürlich auch die Sicherheit, insbesondere die Brandsicherheit eine große Rolle. Das alle gesetzlichen Vorschriften eingehalten wurden, wird in einem Brandschutznachweis aufgeführt und bestätigt, wie man dem nachfolgenden Artikel entnehmen kann.

Das ist ein Brandschutznachweis

Wie zu Beginn erwähnt müssen Brandschutzanforderungen bei einem Bau von einem Gebäude eingehalten werden. Damit die Brandschutzanforderungen eingehalten sind, muss man gegenüber der Baubehörde bestätigen. Die Bestätigung erfolgt hierbei im Rahmen von einem Brandschutznachweis. Der Nachweis ist in der Regel Gegenstand des Bauantrages und damit eine Bauvorlage. Zum Brandschutznachweis muss man wissen, dass es Bauvorhaben gibt, bei denen der Nachweis einer Prüfpflicht unterliegt. Das ist gerade bei Sonderbauten wie Industriegebäude, Verkaufsstätten, Schulen oder Krankenhäuser der Fall. Hierbei wird nach Bauausführung geprüft, ob alle festgelegten Maßnahmen aus dem Nachweis auch tatsächlich erfüllt wurden. Ist das der Fall, wird die Erfüllung vom Nachweis gesondert gegenüber den Baubehörden bestätigt. Muss eine Prüfung aufgrund vom Bauvorhaben erfolgen, muss ein entsprechender Prüfsachverständiger beauftragt werden.

Wer darf den Brandschutznachweis erstellen?

Als Bauherr von einem Gebäude ist man selbst dafür verantwortlich, das der Brandschutznachweis ausgestellt wird. Als Bauherr muss man selber dafür sorgen, dass man eine entsprechend zugelassende Person mit der Erstellung vom Brandschutznachweis beauftragt. In der Regel handelt es sich hier für die Ausstellung von Brandschutznachweisenzugelassene Architekt, Fachplaner und Sachverständige für Brandschutz. Da es sich bei einem solchen Nachweis um eine Bauvorlage handelt, muss eine entsprechende Bauvorlagenberechtigung vorliegen. Weitergehende Anforderungen gibt es, wenn der Nachweis geprüft werden muss. In einem solchen Fall muss es sich um einen Prüfsachverständigen handeln. Ist eine Prüfung erforderlich, ist man auch hier als Bauherr für die Beauftragung erforderlich. Unabhängig den Anforderungen die die Ersteller erfüllen muss, hat man als Bauherr die freie Auswahl bei der Beauftragung. Hier gibt es keine Vorgaben dazu.

Was kostet ein Brandschutznachweis?

Die Ausstellung von einem Brandschutznachweis ist nicht kostenfrei. Die Höhe der Kosten die für einen solchen Nachweis entstehen, hängen in der Regel unter anderem von der Größe vom Objekt ab. Ist der Nachweis Teil des Bauantrages, so werden die Kosten auf der Grundlage der Honorarordnung für Ingenieure und Architekte abgerechnet. Muss der Nachweis nach Abschluss der Baumaßnahmen geprüft werden, so können hier für die Beauftragung zusätzliche Kosten für einen Prüfsachverständigen erfolgen. Wie schon erwähnt, ist man als Bauherr für die Beauftragung von einem zugelassenen Fachplaner oder Sachverständigen verantwortlich. Aus diesem Umstand heraus ergibt sich auch die Kostenschuld. Denn die Kosten die für die Erstellung von einen Brandschutznachweis entstehen, muss man als Bauherr selber tragen. Das gilt auch für die Prüfung von einem Nachweis.

Zusätzliches: https://www.ibtw.de/brandschutznachweis

 

Steuerkanzlei Ulm: Buchführung und mehr!

Steuerkanzlei Ulm: Buchführung und mehr!

Wer ein Unternehmen betreibt, hat nicht nur mit allen geschäftlichen Vorgängen im Alltag genug zu tun, sondern muss auch schauen, dass die gesetzlichen Regelungen erfüllt werden, was die Abgabe von Steuererklärungen und Jahresabschlüssen sowie Entgeltabrechnungen und Buchführung angeht. Hierfür ist es hilfreich, die Steuerkanzlei Ulm an seiner Seite zu haben.

Lohn- und Gehaltsbuchhaltung

Das Thema Lohnbuchführung ist in allen Fällen hochsensibel. Das Haftungsrisiko entsteht sowohl aufgrund von steuergesetzlichen Vorgaben als ebenso durch sozialversicherungsrechtliche Bedingungen. Unternehmer brauchen eine fundierte Grundlage und umfangreiches Detailwissen über die derzeitigen Gesetze, Richtlinien und Verordnungen oder die Erfahrung und Fachkompetenz der Steuerkanzlei Ulm, um eventuelle Haftungsrisiken auszulagern. Sie übernimmt gerne die gesamte Lohn- und Gehaltsbuchhaltung. Damit hält die Steuerkanzlei Ulm dem Mandanten den Rücken frei für die anderen geschäftlichen Belange, entlastet ihn von Haftungsrisiken und hat die Möglichkeit, Kosten zu minimieren.

Finanzbuchhaltung

Eine exakte und korrekte Finanzbuchführung braucht Zeit und Kraft, die ein Unternehmen vielleicht an anderer Stelle sinnvoller investieren kann. Wer sich von Routine-Arbeiten entlastet und auf seine Kernkompetenzen konzentriert, kann von der Steuerkanzlei Ulm die Finanzbuchführung im gewünschten Umfang erledigen lassen: entweder vollständig oder nach Rücksprache arbeitsanteilig mit regelmäßiger Überprüfung. Dabei ist die Steuerkanzlei Ulm flexibel und richtet sich ganz nach den Wünschen des Mandanten. Sie trägt jedoch dazu bei, die Abläufe effizienter und schlanker zu gestalten, das Rechnungswesen schrittweise zu verbessern und die Finanzbuchführung zu einem verlässlichen Steuerungswerkzeug für das Unternehmen zu optimieren. Die Steuerkanzlei Ulm ermittelt bei der Buchhaltung das Gesamtergebnis der Firma und schließt dabei den Bereich vom externen Rechnungswesen mit Gewinn-und-Verlust-Rechnung sowie Bilanz mit ein.

Mehr unter: https://www.steuerberater-neu-ulm.de

Jahresabschlusserstellung

Der präzise und termingerechte Jahresabschluss zählt zu den bedeutungsvollsten Aufgaben der Steuerkanzlei Ulm, da ein Unternehmer gesetzlich verpflichtet ist, jährlich die Ertrags-, Finanz- und Vermögenslage des Betriebs genau zu dokumentieren. In den Jahresabschlüssen gelten die Angaben als Grundlage zur Besteuerung der Firma. Die Jahresabschlüsse setzen sich aus der Gewinn- und Verlust-Rechnung sowie Bilanz zusammen. Kapitalgesellschaften müssen den Jahresabschluss mit einem erläuternden Anhang und gegebenenfalls einen Lagebericht erweitern. Bei kleineren Freiberuflern und Gewerbetreibenden genügt eine Einnahmen-Überschussrechnung. Die Steuerkanzlei Ulm kann mit der Erstellung der Einnahmen-Überschussrechnung oder den steuerrechtlichen und handelsrechtlichen Jahresabschluss beauftragt werden.

Steuererklärungen

Als Firma, juristische Person und Freiberufler sind jedes Jahr Umsatz-, Körperschafts- oder Gewerbesteuererklärungenabzugeben. Bei der Einnahmen-Überschussrechnung oder dem Jahresabschluss kümmert sich die Steuerkanzlei Ulm um eine steuergesetzlich optimale und termingerechte Erstellung. Dabei werden natürlich aktuelle Steuerurteile, die neuesten Steuergesetze, -verordnungen und -erlasse herangezogen. Denn letztlich geht es hierum, Handlungsspielräume vom Steuerrecht klug zu interpretieren sowie für den Mandanten zu nutzen. Selbstverständlich gilt das ebenso für die Einkommensteuererklärung, welche man als natürliche Person jedes Jahr abzugeben hat. Gerne übernimmt die SteuerkanzleiUlm die Erstellung der persönlichen Einkommensteuererklärung.