Browsed by
Schlagwort: Sicherheit

Brandschutznachweis: Eine wichtige Bauvorschrift

Brandschutznachweis: Eine wichtige Bauvorschrift

Bei der Errichtung von einem Gebäude müssen natürlich eine Vielzahl an Bauvorschriften eingehalten werden. Hierbei spielt natürlich auch die Sicherheit, insbesondere die Brandsicherheit eine große Rolle. Das alle gesetzlichen Vorschriften eingehalten wurden, wird in einem Brandschutznachweis aufgeführt und bestätigt, wie man dem nachfolgenden Artikel entnehmen kann.

Das ist ein Brandschutznachweis

Wie zu Beginn erwähnt müssen Brandschutzanforderungen bei einem Bau von einem Gebäude eingehalten werden. Damit die Brandschutzanforderungen eingehalten sind, muss man gegenüber der Baubehörde bestätigen. Die Bestätigung erfolgt hierbei im Rahmen von einem Brandschutznachweis. Der Nachweis ist in der Regel Gegenstand des Bauantrages und damit eine Bauvorlage. Zum Brandschutznachweis muss man wissen, dass es Bauvorhaben gibt, bei denen der Nachweis einer Prüfpflicht unterliegt. Das ist gerade bei Sonderbauten wie Industriegebäude, Verkaufsstätten, Schulen oder Krankenhäuser der Fall. Hierbei wird nach Bauausführung geprüft, ob alle festgelegten Maßnahmen aus dem Nachweis auch tatsächlich erfüllt wurden. Ist das der Fall, wird die Erfüllung vom Nachweis gesondert gegenüber den Baubehörden bestätigt. Muss eine Prüfung aufgrund vom Bauvorhaben erfolgen, muss ein entsprechender Prüfsachverständiger beauftragt werden.

Wer darf den Brandschutznachweis erstellen?

Als Bauherr von einem Gebäude ist man selbst dafür verantwortlich, das der Brandschutznachweis ausgestellt wird. Als Bauherr muss man selber dafür sorgen, dass man eine entsprechend zugelassende Person mit der Erstellung vom Brandschutznachweis beauftragt. In der Regel handelt es sich hier für die Ausstellung von Brandschutznachweisenzugelassene Architekt, Fachplaner und Sachverständige für Brandschutz. Da es sich bei einem solchen Nachweis um eine Bauvorlage handelt, muss eine entsprechende Bauvorlagenberechtigung vorliegen. Weitergehende Anforderungen gibt es, wenn der Nachweis geprüft werden muss. In einem solchen Fall muss es sich um einen Prüfsachverständigen handeln. Ist eine Prüfung erforderlich, ist man auch hier als Bauherr für die Beauftragung erforderlich. Unabhängig den Anforderungen die die Ersteller erfüllen muss, hat man als Bauherr die freie Auswahl bei der Beauftragung. Hier gibt es keine Vorgaben dazu.

Was kostet ein Brandschutznachweis?

Die Ausstellung von einem Brandschutznachweis ist nicht kostenfrei. Die Höhe der Kosten die für einen solchen Nachweis entstehen, hängen in der Regel unter anderem von der Größe vom Objekt ab. Ist der Nachweis Teil des Bauantrages, so werden die Kosten auf der Grundlage der Honorarordnung für Ingenieure und Architekte abgerechnet. Muss der Nachweis nach Abschluss der Baumaßnahmen geprüft werden, so können hier für die Beauftragung zusätzliche Kosten für einen Prüfsachverständigen erfolgen. Wie schon erwähnt, ist man als Bauherr für die Beauftragung von einem zugelassenen Fachplaner oder Sachverständigen verantwortlich. Aus diesem Umstand heraus ergibt sich auch die Kostenschuld. Denn die Kosten die für die Erstellung von einen Brandschutznachweis entstehen, muss man als Bauherr selber tragen. Das gilt auch für die Prüfung von einem Nachweis.

Zusätzliches: https://www.ibtw.de/brandschutznachweis

 

Parkbügel halten Fremdparker ab

Parkbügel halten Fremdparker ab

Möchte man einen Parkplatz vor unbefugtem Parken schützen, so gibt es hierzu mehrere Möglichkeiten. Eine dieser Möglichkeit ist der Parkbügel. Was dieser Bügel im Detail ist und wie man diesen montieren kann, kann man nachfolgend in diesem kleinen Informationsartikel erfahren kann.

Das ist ein Parkbügel

parkbuegelSoilde aus Metall gerfertigt wird ein Parkbügel. Ein solcher Bügel besteht aus zwei Teilen. Beim ersten Teil handelt es sich um den Fuß, dieser ist direkt am Boden befestigt. Über ein Gelenk kann man den Bügel auf- und zuklappen. Hinsichtlich der Form vom Bügel und der Größe, gibt es zahlreiche verschiedene Modelle. Der Bügel ist mit einer Schutzabdeckung ausgestattet, aber auch mit einem Zylinderschloss. Mittels diesem Zylinderschloss kann man den Bügel jederzeit öffnen und schließen. Gerade wenn man den Parkplatz verlässt, kann man den Bügel einfach hochklappen und verschließen. Möchte man parken, kann man diesen einfach wieder umlegen. Die Schutzabdeckung befindet sich am Fuß, so dass man über diesen nicht fallen kann. Dazu sind die Kanten in der Regel entsprechend abgeflacht. Farblich gibt es die Bügel entweder in einem grauen oder in einem weißen Farbton. Zur besseren Erkennbarkeit, ist der Bügel mit Warnband versehen. Dieses reflektiert, sodass der Bügel auch bei Dunkelheit erkennbar ist.

So wird ein Parkbügel montiert

Natürlich stellt sich im Zusammenhang mit einem Parkbügel immer die Frage, wie dieser montiert werden kann. Grundsätzlich gibt es hier von den Herstellern verschiedene Modelle, wie man einen solchen Bügel montieren kann. So gibt es die klassische Variante, bei diesem kann man den Bügel einbetonieren. Diese Variante hat ihre Vor- und Nachteile. Neben der hohen Robustheit, gibt es zwei große Nachteile. Zum einen der Aufwand vom Einbetonieren und dem Aufwand, wenn man diesen wieder entfernen möchte. Wesentlich einfacher ist hier das Modell, bei dem man den Bügel aufdübeln kann. Je nach Untergrund kann es hier aber zu Schwierigkeiten mit der Robustheit geben. Das gilt gerade dann, wenn der Untergrund weich ist oder man zu kurze Dübel und Schrauben verwendet.

Kauf von einem Parkbügel

Möchte man einen Bügel für einen Parkplatz kaufen, so sollte man sich eine Übersicht verschaffen. Das alleine aus dem Grund, da es die bereits erwähnten Unterschiede hinsichtlich der Form und der Größe gibt. Mit diesen Unterschieden, auch hinsichtlich der Montage, gibt es Preisunterschiede. Aus diesem Grund ist auch eine Übersicht zu den einzelnen Modellen wichtig. Denn durch diesen Umstand, kann man sich leichter für einen Parkbügel entscheiden. Entsprechend gute Übersichten findet man im Internet, über dieses kann man auch einfach einen Parkbügel kaufen.

Mehr: https://www.absperrtechnik24.de/Parkbuegel%20Flexy%20flexibel.htm